Designagentur Panzer & Neumann wird 3. Und 1 Jahr alt.

Wir sind angekommen und sagen Danke!

Designagentur Panzer & Neumann wird 3. Und 1 Jahr alt.

Designagentur Panzer & Neumann wird 3. Und 1 Jahr alt. 2560 1707 Designagentur Panzer & Neumann

Hi, ich bin Franzi

… und seit neuestem Content Managerin, Texterin und Mädchen für alles in der Panzer & Neumann Crew. Als ich vor genau 3 Monaten Sebastian meine Hilfe beim gemeinnützigen Projekt namens „Pastell“ anbot, hätte ich nicht annähernd gedacht, dass ich heute hier sitzen und diesen Text schreiben würde. Heute bin ich fester Bestandteil des Teams und durfte in den wenigen Wochen bereits viele abwechslungsreiche Aufgaben übernehmen.

Und wer sich jetzt fragt, was labert die da eigentlich? Das hat einen ganz bestimmten Grund. Das Jubiläum steht nämlich an:

Panzer & Neumann feiert seinen ersten Geburtstag.

Poliert den Panzer, packt die Tröten und Luftschlangen aus, wir feiern ein Jahr voller toller Kunden, treuen Fans und spannender Projekte. 🎉
Als Sahnehäubchen auf der virtuellen Geburtstagstorte bekommt ihr ein paar längst überfällige Einblicke hinter die Kulissen, in die Entstehungsgeschichte der Bromance von Panzer & Neumann und die ein oder andere Anekdote. Schorsch hat gesagt, ich soll einfach mal drauf los schreiben. Auf die Plätze, fertig, Los!

Na gut, dann fangen wir mal an, meine zwei Lieblingsarbeitgeber, liebevoll „Cheeef“ genannt, vorzustellen.

In unserem kleinen Team gibt es außer mir nur noch die beiden Gründerväter: den Panzer & den Neumann*  (und ein paar ziemlich coole freie Mitarbeiter 😉).

Im Sommer 2019 beschlossen sie, sich gemeinsam aus den sicheren Bahnen des Agenturbeckens zu wuchten und aufs offene Meer der Selbstständigkeit zu schwimmen. Auf alle Fälle hat sie diese gemeinsame Zeit sehr zusammengeschweißt, ihre Survival-Skills geprüft und ihr Teamwork perfektioniert. Und dann kam ich. Als die Neue habe ich mich in dem bisherigen Duo aber nie wie das dritte Rad am Wagen gefühlt. Die beiden haben mich sofort auf Augenhöhe in ihre Mitte genommen und nun bestreiten wir zu dritt – quasi als Panzer-Trike den Alltag bei Panzer & Neumann. Ja, diese cheesy Panzer-Wortspiele dürfen bei uns genauso wenig fehlen, wie eine gemeinsame Long Distance Kaffeepause.

Wie soll ich die beiden beschreiben? Schon nach den ersten Tagen war offensichtlich, dass den zwei Oberpfälzern eine außergewöhnliche Konvergenz gelungen ist, denn unterschiedlicher könnten sie nicht sein. Georg Neumann, der sich lieber mit Schorsch vorstellt, ist der bodenständige Pragmatiker, der kühle Kopf, Stratege und Planer, König der Effizienz, Frühaufsteher.

Ganz anders als Sebastian Panzer, auch bekannt als Sebi, der mehr der kreative Schöpfer und fantasievolle Illustrator ist, zwar ein bisschen chaotisch, dafür ist sein Kopf umso voller an unkonventionellen und einfallsreichen Ideen, Skizzen und Texten, die ihm am besten dann zufliegen, wenn alles schon schläft. Scheinbar stimmt es, Gegensätze ziehen sich an und mittlerweile habe ich immer mehr das Gefühl, dass genau diese Kombination ihren Erfolg begründet hat. Sie sind das Ying und Yang der Agenturbranche, perfekte Balance aus Effizienz und Innovation, und dabei ist ihre Verbindung absolut harmonisch. Aber zum Eingrooven hatten sie ja auch lange genug Zeit…

A long, long time ago…

Schon seit der Schulzeit kennen sich die beiden und blicken auf eine langjährige Freundschaft zurück. Als ich mal nachfragte, wie sie sich eigentlich kennen gelernt hatten damals in der Fachoberschule, war von Harmonie nur ansatzweise die Rede. Das erste, woran sich Schorsch bei Sebi nämlich erinnern kann, ist ein ohrenbetäubendes Schreien von eben diesem. Der bärtige Oberpfälzer sang zu der Zeit nämlich – oder vielmehr brüllte – dem Schorsch eine nicht so sanfte Metal-Hymne mit seiner Band entgegen. Über die Qualität hat er aber leider keinen Kommentar abgegeben. Das muss ich also selbst noch rausfinden. Das einzige woran sich auf der anderen Seite Sebi erinnern kann, ist ein Schorsch – damals noch mit wallender Mähne – in einem jeansblauen Toyota Starlet vor der FOS, der ihn mit zum Stammtisch nahm. Der Rest der Geschichte fiel wohl dem ein oder anderen Hopfengetränk zum Opfer. Heute weiß er nur noch, dass er sich ein Leben ohne den Schorsch gar nicht mehr vorstellen kann.

„1,2 oder…“ – „3!“

Während beide ihren Weg mit Gestaltung und Grafikdesign begonnen hatten, schlug später ein jeder eine ganz andere Richtung ein. Den einen zogen die Typografie, Fotografie und Webdesign magisch an, während der andere seine Kunstwerke zum Leben erwecken wollte und sich der Animation widmete. Irgendwann, an Erfahrungen und Unmengen an Know How reicher, gewachsen im Gestalteralltag und ein wenig zermürbt von oppressiven Hierarchien, fanden die beiden sich eines schönen Sommertags schließlich wieder. An diesem geschichtsträchtigen Tag beschlossen sie, schlechtem Design den Kampf anzusagen und ihre eigene Vorstellungen in die Tat umzusetzen. Mit Blut und Spucke haben sie ihren Pakt angeblich besiegelt.

Ein Jahr nach Gründung können die beiden stolz auf das geleistete zurückblicken. Schorsch meinte ich kann hier noch ein paar Zahlen bringen, denn 70 zufriedene Kunden, 30 umgesetzte Webseiten und 96300 Druckprodukte lügen nicht. Jetzt aber Finger weg von meinem Text, Cheef, das hier ist schließlich mein Debut!

Ich bin jedenfalls froh, jetzt Teil dieses tollen Trios zu sein. Wer Bock hat, bei uns mitzumachen: Offene Stellen haben wir nicht, aber als Kunde kann man sich herzlich gern bewerben.

Franzi out. Micdrop. Habe die Ehre.

Share
Über den Autor

Franziska Schönhöfer

ist Content-Managerin bei Panzer & Neumann. Texte schreiben, Fotografieren und Kommunikation in den sozialen Medien sind ihre Stärken. Als Absolventin im Bereich "Medien und Kommunikation" setzt sie sich sowohl wissenschaftlichen als auch wirtschaftlich mit unseren Themen auseinander.